Anmelden|Login   
TV

  

   

Fegros/Selgros gehört jetzt ganz der Rewe

Übernahme vom 13.03.2008 (du)

Die Rewe übernimmt Fegros/Selgros rückwirkend zum 29. Februar 2008 ganz. Bisher teilten sich Rewe und Otto das Unternehmen.

Die Komplettübernahme macht aus Sicht beider Unternehmen Sinn. Für Otto war es eigentlich nur ein Anhängsel und der Versuch im Lebensmittelbereich Fuss zu fassen. Nachdem Otto sich auch von seinem Online-Supermarkt verabschiedet hatte, entfiel auch die strategische Komponenten. Für Rewe macht die Übernahme Sinn, weil Rewe nun endlich alleine schalten und walten kann. So kann Rewe auch die internationale Expansion stärker forcieren.

Doch wie kam es überhaupt zu diesem Joint Venture? Fegros wurde 1966 von der Firma Fertsch & Cie. in Eschborn gegründet. 1979 übernahm die Otto-Gruppe die Firma Fegros mit 3 Märkten. 1986 wurden von der Fegro sechs Agros-Märkte übernommen und umbenannt. 1989 brachten dann Otto und die Rewe ihre Großhandelsmärkte in ein gemeinsames Unternehmen ein. Die Idee, die dahinter steckte war sicherlich der Metro entgegenzutreten.

Der Selbstbedienungsgroßhandel Fegro/Selgros ist mit einem Umsatz von rund drei Mrd. Euro der zweitgrößte Cash & Carry-Anbieter in Deutschland. Die 71 Fegro/Selgros-Märkte beschäftigen insgesamt mehr als 14.000 Mitarbeiter.


Quelle: Pressemeldung Rewe.

Weitere News
Minipreis-Märkte gehören künftig zu Bünting

Foot Locker erwirbt Runners Point

Expert übernimmt HEM-Elektrofachmärkte

Wöhrl schielt auf SinnLeffers

Discounter Netto geht nach Dänemark

Luxusmode Rena Lange nach Österreich verkauft

Advent bei Parfümerie Douglas

Migros schnappt sich Tegut

Rettung für Leiser

Weitere Schlecker- und Ihr Platz-Filialen verkauft


» Mehr Meldungen